Dorn-Breuß Methode


Index
Nach oben

 

Behandlung über die Wirbelsäule nach Dorn-Breuß

In der heutigen Zeit leiden sehr viele Menschen unter Rückenproblemen, die durch tagtägliche Arbeiten in Beruf, Haushalt oder Garten entstehen. Einige der häufigsten Ursachen für Wirbelverschiebungen sind unter anderem Arbeiten, die mit Stielgeräten wie beispielsweise Staubsauger usw. durchgeführt werden. Bei Berufen, in denen schwere Lasten gehoben werden müssen, kommt zu Wirbelverschiebungen oftmals noch eine Degeneration der Bandscheibe hinzu. Auch die allgemein als leicht eingestufte Büroarbeit bringt große Probleme in den oberen Bereichen der Wirbelsäule mit sich. Verspannungen, die durch einseitige Tätigkeit oder auch durch mangelnde Bewegung entstehen, beeinträchtigen infolge von Durchblutungsstörungen die Funktion von Muskeln und Gelenken.

Wirbelsäulenerkrankungen, Bandscheibenschäden, degenerative Veränderungen, Abnutzungen, Hexenschuß (Ischias), Diskusthernie, Bandscheibenvorfall (Prolaps), Wirbelgleiten, Skoliose und Osteoporose: All diese Erkrankungen können mit der Dorn- und Breuß-Methode ungefährlich und mit guten Erfolgsaussichten behandelt werden.

Die Wirbelsäule fungiert als Schutzhülle für das Rückenmark, welches das übergeordnete Steuersystem für alle Funktionen der Organe, des Gewebes und somit jeder Zelle unseres Körpers ist. In allen Körperregionen lassen sich Schmerzen, Funktionsstörungen und Gewebeveränderungen auf Irritationen der vom Rückenmark ausgehenden Nerven zurückführen. Verschiebungen, Fehlstellungen oder Blockaden einzelner bzw. mehrerer Wirbel verursachen diese Irritationen der Nerven.

Fehlstellungen der Hüftgelenke verursachen einen Beckenschiefstand. Dieses beeinflußt die Statik der Wirbelsäule negativ. Die waagerechte Beckenlage ist eine wichtige mechanisch-statische Bedingung für eine gerade Wirbelsäule. Die Haltung und der gesamte Bewegungsablauf werden sonst unnatürlich. Es kommt dann häufig zu Verspannungen und Überdehnungen des Muskel- und Bandapparates. Das wiederum unterstützt das Herausrutschen einzelner Wirbelkörper. Die dadurch blockierten Nerven führen ihrerseits zur Unterversorgung bestimmter Körperregionen. So ist der krankheitsverursachende Kreislauf in Gang gekommen.

Heilen über die Wirbelsäule nach Dorn und Breuß ist eine Kombination aus der Breuß-Massage zur Lockerung der Muskulatur als Vorbereitung zur Behandlung der Wirbelsäule nach Dorn.Behandeln über die Wirbelsäule nach Dorn und Breuß ist eine Kombination aus der Breuß-Massage zur Lockerung der Muskulatur als Vorbereitung zur Behandlung der Wirbelsäule nach Dorn. Zur Ünterstützung der Massage wird eine Mischung aus naturbelassenen Ölen und Kräutern, z. B. Erdnuß-, Olivenöl sowie Kräutertinkturen aus Brennessel, Hirtentäschel, Johanneskraut, Zinnkraut, Ringelblumen und Arnika, benutzt. Da der Patient nun viel entspannter ist, kann das anschließende Richten der Wirbel nach Dorn leichter durchgeführt werden. Die sensible und geübte Hand des Therapeuten erkennt und korrigiert nun Fehlstellungen einzelner Wirbel und des Beckens. Mit der Methode nach Dorn erreicht der Therapeut jeden noch so kompliziert verrutschten Wirbel. Anschließend ruht der Patient ca. 15 Minuten. Er sollte in den nächsten drei bis vier Tagen extreme Anstrengungen vermeiden.

Zum Erkennen und Richten der Wirbelfehlstellungen sind keine Röntgenaufnahmen erforderlich. Der Patient wird nicht durch Strahlen belastet und keine unnötigen Kosten entstehen.

Die Methode nach Dorn und Breuß ist eine neue und besonders sanfte Form der Wirbelsäulentherapie ohne Risiken, da man bei ihr keine Nerven abdrücken kann, wie dies bei der chiropraktischen Behandlung möglich ist. Das Richten der Wirbelsäule kann im Vergleich zur Chiropraktik häufig angewendet werden, da Muskeln und Bänder bei dieser Art der Behandlung nicht ruckartig überdehnt werden.

Für einen gesunden und harmonischen Ablauf des Bewegungsapparates ist die Breuß’sche Bandscheibenmassage in Kombination mit der anschließenden Wirbelsäulen-Ausrichtmethode nach Dorn eine große Bereicherung.

 

Bevor ich Hand anlege, wird der Patient durch eine 20 bis 30 Minuten lange Breuß-Massage darauf vorbereitet: Zunächst wird das Kreuzbein entspannt und gestreckt, dann wird naturbelassenes Öl für die Nerven- und Bandscheibenregeneration am Rücken einmassiert, wobei leicht verschobene Wirbel bereits schon in die ursprüngliche Position gebracht werden können. Diese Massage wirkt energetisierend und ausgleichend, eine Wohltat, auch für alle, die sich danach nicht nach Dorn behandeln lassen.


Bitte einfach anrufen und Termin vereinbaren

Cornelia Palfner

Bookhorstweg 30

25337 Elmshorn

Tel.: 04121 - 7 22 21


Index Nach oben Heilpraktiker-Praxis Vitametik® dolo-tape® 4-balance® TerraQuant® Neurofeedback Aura-Soma Gesundheit Wellness Link Exchange Impressum

Heilpraktiker-Praxis für Physiotherapie in Elmshorn

Vitametik® Praxis

Wellness Shop


Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: webmaster@team-elmshorn.com 
Copyright © 2001 Team-Elmshorn.com
Stand: 18. März 2016

V.i.S.d.M.: Uwe Palfner -Bookhorstweg 30 - 25337 Elmshorn