Physiotherapie


Index
Rhythmische Massage
Dorn-Breuß Methode

 

Krankengymnastik in Elmshorn

In Deutschland wurde der Begriff „Krankengymnastik“ im Jahre 1994 durch den Begriff Physiotherapie im Rahmen einer Novellierung der Berufsgesetze bundesweit abgelöst.
Grund dafür war die Anpassung an den internationalen Sprachgebrauch und die Zusammenführung der west- und ostdeutschen Heilberufe nach der Wiedervereinigung.

Physiotherapie in Elmshorn


Physio-Praxis

Cornelia Palfner

Bookhorstweg 30

25337 Elmshorn

Tel.: 04121 - 7 22 21

Termine nach Vereinbarung


30 Jahre Kompetenz & Erfahrung

Bei mir sind Sie in guten Händen.

Durch meine langjährige und reichhaltige Erfahrung sehe ich mich

 als kompetenter Partner für Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden.


Individuelle Behandlung in ruhiger, harmonischer Atmosphäre

Gesundheitsorientierte Trainings- und Beratungskonzepte

Vertrieb innovativer Qualitätsprodukte

Engagiert in Service und Beratung


In meiner Physio-Praxis in Elmshorn biete ich Ihnen physiotherapeutische Behandlungen,

die ganz speziell auf Ihre persönlichen Bedürfnisse abgestimmt sind.

Ob klassische Leistungen der Physiotherapie (Krankengymnastik), Manuelle Therapie,

Behandlung über die Wirbelsäule nach Dorn-Breuß,

Rhythmische Massage

oder andere Behandlungen  - meine Hilfe ist professionell und sorgt dafür,

dass Sie sich wohler fühlen können.


Krankengymnastik ist der planmäßige und abgestufte Einsatz passiver Maßnahmen wie Massagen und Dehnübungen und aktiver körperlicher Bewegung ist der planmäßige und abgestufte Einsatz passiver Maßnahmen wie Massagen und Dehnübungen und aktiver körperlicher Bewegungsübungen unter der Anleitung eines Physiotherapeuten mit dem Ziel, Funktionsstörungen des Körpers und Fehlentwicklungen zu beseitigen oder zu vermeiden und Heilungsvorgänge zu unterstützen. Der Patient wird meist aktiv in den Heilungsprozess mit einbezogen. Krankengymnastik findet Anwendung besonders in der Orthopädie (z.B bei Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen, Haltungsfehlern), Neurologie (z.B. bei Schlaganfallpatienten oder Spastikern), Gynäkologie (z.B. bei Schwangerschaften) und Chirurgie (z.B. nach Operationen des Bewegungsapparates). Sie wird vorbeugend, therapieunterstützend und in der Rehabilitation eingesetzt. Über das Bewegungssystem erreicht der ganzheitliche Ansatz der Krankengymnastik auch Heilwirkungen bei inneren Erkrankungen (z.B. Kreislauf, Atmung).

Die Krankengymnastik ist eine aktive und sehr wichtige Behandlungsform. Schädigungen durch verkürzte Muskelgruppen und Ungleichgewichte in der Muskulatur (muskuläre Dysbalancen) verursachen häufig erhebliche Schmerzen. Diese Schäden können nur durch gezielte Kräftigung der Muskulatur behoben werden. Krankmachende Bewegungsabläufe sollen durch gezieltes Üben dauerhaft vermieden werden. Aus diesem Grunde ist der therapeutische Sport so wichtig. Er unterstützt auch den Heilungserfolg anderer Behandlungsmethoden und verbessert die physische und psychische Gesundheit.

Krankengymnastik ist meistens eine dauerhafte Aufgabe. Auch nach einer fachgerechten Anleitung sollten Betroffene die Übungen regelmäßig weiter durchführen. Krankengymnastik kann Einzeln oder in Gruppen durchgeführt werden.

Je nach Erkrankung werden verschiedene Techniken eingesetzt:

  • Funktionelles Üben fördert aktiv die Beweglichkeit von Muskeln und Gelenken.

  • Mobilisation umfaßt passive Übungen, bei denen der Physiotherapeut  den Körper des Patienten, der häufig bettlägrig ist, "durchbewegt".

  • Haltungsturnen ist ein Bereich, bei dem Betroffene durch gezielte sportliche Übungen geschwächte Muskulatur stärken. In diesen Bereich fallen z. B. die Rückenschulen, die nach Abklingen akuter Schmerzzustände Linderung bringen.

  • Atemübungen sind insbesondere für Lungen- und Asthmakranke von Bedeutung, haben aber auch auf viele andere Patienten eine entspannende Wirkung, da hier gezielt die Entkrampfung der Atemmuskulatur geübt wird.

  • Physiotherpie: Ein weites Feld

    Fango, Kneipp und Massage - das fällt den meisten Menschen spontan ein, wenn es um Physiotherapie oder Physikalische Therapie geht. Manche denken dann vielleicht noch an die Krankengymnastik. Dabei hat die Physiotherapie viel mehr zu bieten.

    Die erste Verwirrung taucht schon beim Begriff auf: Was unterscheidet die Physiotherapie von der Physikalischen Therapie? Dazu gibt es verschiedene Meinungen. Während die einen von Physikalischer Therapie und Physiotherapie in einem Atemzug sprechen und damit auch dasselbe meinen, machen andere wiederum einen Unterschied. Selbst der Gesetzgeber ist sich nicht ganz schlüssig: Einerseits spricht er von einem "Physiotherapeutengesetz", andererseits sagt er an anderer Stelle "Physikalische Therapie".

    Manchmal ist auch vom Beruf abhängig, welchem Begriff der Vorzug gegeben wird: Mediziner sprechen oft von der Physikalischen Therapie, Physiotherapeuten und Masseure dagegen eher von der Physiotherapie. Krankengymnasten und weiterqualifizierte Masseure nennen sich Physiotherapeuten, Ärzte können "Facharzt für Physikalische Medizin" sein oder die Zusatzbezeichnung "Physikalische Therapie" tragen. Die Physikalische Therapie wiederum ist Teil der Physikalischen Medizin.

    Viele Erfolge der Medizin in der Praxis, in Krankenhäusern und in der Rehabilitation sind ohne die Physiotherapie nicht denkbar. Vorrangige Ziele sind die Schmerzbehandlung und die Beseitigung von Funktionsdefiziten. Dabei geht es nicht immer nur um den Bewegungsapparat - obwohl dessen Erkrankungen aufgrund der Altersstruktur der Bevölkerung natürlich vorherrschen - auch Nerven-, Herz- und Gefäß-, Stoffwechsel- oder Atemwegserkrankungen sind mit der Physiotherapie günstig zu beeinflussen.

    Und was oft vergessen wird: Die Physiotherapie ist nicht nur ein Mittel, um wiederherzustellen bzw. zu heilen. Sie eignet sich auch im besonderen Maße dafür, bei einmal erkannter Gefährdung oder Anfälligkeit vorbeugend tätig zu werden. Liegen schon Störungen der Körperfunktion vor, die nicht mehr rückgängig zu machen sind, kann die Physiotherapie Bewältigungsprozesse in Gang setzen.

    Folglich liegen die drei Einsatzgebiete der Physiotherapie in der

    • Prävention (Vorbeugung): Vorbeugung der Entstehung von Erkrankungen (so genannte Primär- oder Erstprävention) oder der Vorbeugung der Wiederkehr einer gleichartigen Erkrankung (so genannte Zweit- oder Sekundärprävention).

    • Therapie (Behandlung): Früh- und Langzeitbehandlung akuter und chronischer Erkrankungen, unterstützend zu anderen Behandlungsmaßnahmen bei akuten Erkrankungen. Verbesserung der Lebensqualität in höherem Alter.

    • Rehabilitation: Maßnahmen zur Wiederherstellung von Fähigkeiten, die es ermöglichen, trotz körperlicher Beeinträchtigungen am täglichen Leben teilzunehmen. Ausgleichen oder Mindern von Funktionseinbußen, Verbesserung der Lebensqualität etc.

    Die Physiotherapie ist dabei eine zentrale Behandlungsform. Sie ist in jedem Lebensalter möglich und bei vielen Leiden sogar effektiver als die medikamentöse Behandlung. Doch obwohl sie den natürlichen Wirkprinzipien verpflichtet ist, so müssen ihre Methoden doch fachkundig ausgewählt und angewendet werden. Die verkehrte Methode zur falschen Zeit und womöglich auch noch in den falschen Händen kann durchaus unerwünschte Wirkungen nach sich ziehen. Die richtige Auswahl der für den jeweiligen Zweck am besten geeigneten Methode ist eine Kunst, die in entsprechend fachkundige Hände gehört.


    Krankengymnastik - alle Kassen

    Individuelle Physiotherapie Elmshorn, Gruppen Gymnastik (max. 6 Personen)

    Krankengymnastik, spez. Rückenschule, Osteoporose

    Rhythmische Massage, Dynamische Wirbelsäulenmassage, Spez. Rücken-Nackenmassage,

     energetisch-rhytmische Einreibungen & Massage, Ganzkörper-Entspannungsmassage,

    manuelle Bindegewebsmassage,  manuell und mechanische Cellulite-Behandlungen,

    Wickel & Teilbäder, Trocken Schröpfen, Fussreflexzonenmassage

    Elmshorn - Krankengymnatik- Physiotherapie - Rhytmische Massage - Gesundheitsorientierte Trainings- und Beratungskonzepte

    Physio-Praxis

    Cornelia Palfner

    Bookhorstweg 30

    25337 Elmshorn

    Tel.: 04121 - 7 22 21

    Termine nach Vereinbarung


    Ihr sicherer Weg zu mehr Wohlbefinden


    4-balance®            Vitametik®                dolo-tape®


  • Index Heilpraktiker-Praxis Physiotherapie Vitametik® dolo-tape® 4-balance® TerraQuant® Neurofeedback Aura-Soma Gesundheit Wellness Link Exchange Impressum

    Heilpraktiker-Praxis für Physiotherapie in Elmshorn

    Vitametik® Praxis

    Wellness Shop


    Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: webmaster@team-elmshorn.com 
    Copyright © 2001 Team-Elmshorn.com
    Stand: 18. März 2016

    V.i.S.d.M.: Uwe Palfner -Bookhorstweg 30 - 25337 Elmshorn