TerraQuant®


Index

 

 

 

Neueste Behandlungsmethode

 

in der oberflächlichen Schmerzbehandlung, mittels gepulstem Laserlicht und Infrarottherapie in einer speziellen Kombination mit therapeutischen Rotlicht und Magnetfeld, basierend auf der


Quantum Medizin

 

ist ein schnell wachsender Bereich in der alternativen, sicheren Behandlung.

Man versucht mit dieser Methode, lebende Zellen aus einem instabilen, beschädigten Zustand in einen stabilen und gesunden Zustand zu überführen.

TerraQuant eignet sich für die Therapie, wie auch für den privaten Einsatz nach Instruktion und ist in folgende Programmpunkte eingeteilt:


Programm 1 – Schmerzsyndrom,

Programm 2 – Wirbelsäule,
Programm 3 – Nebenhöhlenentzündung,

Programm 4 – Varizen,
Programm 5 – Dermatologie.

 

Weiter können im benutzerdefinierter Modus für folgende Indikationen Programme erstellt werden;

Universelle Rehabilitierungsmethode, Ischialgie, akute Virusinfektion der Atemwege, Bronchitis, Lungenentzündung, Mandelentzündung, Angina und Wunden
 

Quantenmedizin?

In den zurückliegenden Jahrzehnten hat sich eine interessante neue medizinische Disziplin entwickelt, die Energie-, Informations- und Quantenmedizin. Die Energie- und Informationstherapie ist dabei sehr eng mit den Gedanken der asiatischen und der traditionellen Medizin verbunden. Sie basiert einerseits auf den wissenschaftlichen Erkenntnissen der Biophysik, der Quantenphysik, der Bio-Kybernetik, der Bio-Informatik, der Molekularbiologie und andererseits auf dem uralten Wissen fernöstlicher Heilweisen.

Als besonders hilfreich für das Verständnis nach der Frage der Krankeitsentstehung hat sich die Betrachtungsweise der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) erwiesen, die den Menschen als ein Modul sieht, das aus unterschiedlichen Ebenen besteht - aus der körperlichen, der energetischen- sowie der Informationsebene, wobei die beiden letzteren feinstofflichen die körperliche Ebene durchdringen.

Krankheitsentstehung aus Sicht der traditionellen chinesischen Medizin

Das Subjekt (der Mensch) steht mit Objekt (dem Universum) in einem ständigen Informations- und Energieaustausch. Es wird davon ausgegangen, daß der Ursprung aller Krankheiten nicht in der Schädigung der körperlichen Strukturen liegt, sondern in den Störungen des informations-energetischen Austauschen zwischen Universum und Mensch.

Kommt es bei diesem Austausch zu Störungen der informations-energetischen Ebene führt dies zunächst zu Funktionsstörungen, die bei länger anhaltenden störenden Einflüssen, vor allem bei den heute mehr und mehr vorherrschenden hochfrequenten elektromagnetischen Frequenzen von z.B. Handys, Monitoren, Musikanlagen, sämtlichen elektrischen Haushaltsgeräten, Aufklärungssatelliten uvm. aber auch bei langandauernden negativen Gefühlen und Gedanken zum Zusammenbruch des energetischen Systems und daraus folgend zu massiven Krankheitssymptomen führen. Auch unsere moderne Lebens- und Arbeitsweise, die als Folge zur Abschirmung der natürlichen Sonnenstrahlung führt, deren Informationen und Bioimpulse lebenswichtig sind, da sie sämtliche Lebensvorgänge steuern, trägt dazu bei, das Energieniveau immer weiter absinken zu lassen.

Die Quantenphysik hat diese Sichtweise der alten chin. Ärzte und Weisen eindrucksvoll bestätigt, und mit der Quantentherapie sind wir in der Lage, das abgesunkene Energieniveau der rund 70 Billionen Zellen mittels natürlicher niederenergetischer Biosignale auf ein optimales Niveau anzuheben.

 

 

Entstehung der Quantenmedizin

Der russische Wissenschaftlicher Prof. Dr. med. Alexej Issajewitsch Kusselmann fand heraus,

dass ein Absinken des Energiepotentials in  den Körperzellen einen Sauerstoff- und Nährstoffmangel in den Zellen zur Folge hat.

Hält dieser Zustand über einen längeren Zeitraum an, kommt es zu einer Beeinträchtigung der Arbeitsweise des entsprechenden Organs, in dem sich diese Zellen befinden und das führt dann unweigerlich zum Ausbruch einer Krankheit.

 

Es gibt daher keine Krankheiten, sondern nur kranke Zellen, die aufgrund von Sauerstoff- und Nährstoffmangel ihrer originären Aufgabe nicht mehr nachkommen können.

Ein Team von Ärzten, Biophysikern, Ingenieuren, Elektronikern und Managern begann im Jahre 1989 am Energieinstitut in Moskau eine monatelange Arbeit an der Konzipierung des ersten universellen Feldtherapie-Gerätes der Welt.

Die fortschrittlichsten Technologien der Rüstungsindustrie sollten in den Dienst des Lebens und der Gesundheit des Menschen gestellt werden.

Es sollte eine gewisse Summe von umweltfreundlichen, natürlichen elektromagnetischen Feldern über verantwortungsvolle Versuchsreihen gefunden werden, die es ermöglichten, den informations-energetischen Austausch zwischen dem menschlichen Körper und der Umwelt zu normalisieren und zugleich eine wohltuende Einwirkung auf die körperlichen Strukturen des menschlichen Organismus auszuüben.
Die Quantenphysik bestätigte wissenschaftlich, was die alten chinesischen Ärzte bereits vor einigen tausend Jahren über die Entstehung von Krankheiten wußten, dass der Ursprung der Krankheiten nicht in den Schädigungen der körperlichen Strukturen zu finden ist, sondern in den Störungen des informations-energetischen Austausches zwischen dem Individuum und dem Universum.
Es wurden zur Wiederherstellung des energetischen Potentials der Körperzellen folgende Wirkfaktoren herausgefunden:
die Impuls-Infrarot-Laserstrahlung mit einer Gallium-Arsenid-Halbleiterdiode ein konstantes schwaches Magnetfeld mit der magnetischen Stärke von 35 mT, das nach seinen Kennwerten dem schwachen Magnetfeld der Erde ähnlich ist, das breitbandige pulsierende Infrarot-Licht im Wellenlängenbereich von 860 – 960 Nanometer das pulsierende Rotlicht des sichtbaren Sonnenspektrums im Bereich von 640 – 740 Nanometer
 

Die Quantentherapie ist Mitte der 80er Jahre des 20. Jahrhunderts entstanden. Sie bietet eine kombinierte, gleichzeitige Wirkung auf die biologischen Strukturen des Objektes.

Es sind die Impuls-Infrarot-Laserstrahlung, die pulsierende, breitbandige Infrarot-Strahlung, die pulsierende Rotlicht-Strahlung und das konstante Magnetfeld der Erde.

 

Einen besonderen Heilfaktor der Quantentherapie stellt die Impuls-Infrarot-Laserstrahlung dar. Sie wird von der Halbleiter-Gallium-Arsenid-Diode erzeugt. Die Laserstrahlung verfügt über eine Monochromatik (schmalbandig), räumliche und zeitliche Kohärenz sowie über eine Polarisation. Aufgrund dieser Eigenschaften erzeugt sie eine starke stimulierende Wirkung auf den Blutkreislauf sowie den Stoffwechsel, aktiviert neurohumorale Faktoren und das Immunsystem. Hormonelle Faktoren werden dabei ebenso harmonisiert wie der gesamte Stoffwechsel.

 

Wirkungsweise der Quantenmedizin

 

Linderung akuter und chronischer Schmerzen durch hohe Licht-Energie-Zufuhr

Stärkung des Immunsystems

Aktivierung des Zellstoffwechsels durch Zufuhr von Nährstoffen und Sauerstoff 

verbesserter Schadstoffabtransport aus den Zellen 

hohe antioxidative Wirkung 

Zellregeneration und –erneuerung (Anti-Aging-Effekt) 

Erhöhung der Leistungsfähigkeit 

Steßabbau, Förderung von Entspannung und besserem Schlaf

Schnellere Regeneration nach Verletzungen und bessere Wundheilung

Die Quantentherapie ist  in der Lage,  nicht nur die Symptome sondern die Ursachen einer Erkrankung zu beseitigen, indem durch heilende und ordnende Impulse und Informationen dem Organismus dringend benötigte Energie zugeführt, eine Revitalisierung ausgelöst und so die Selbstheilungskräfte aktiviert werden.


 

Es wird nicht die Krankheit bekämpft sondern die Gesundheit gestärkt,

denn heilen kann der Körper nur sich selbst.

 

Bitte einfach anrufen und Termin vereinbaren

Cornelia Palfner

Tel.: 04121 - 7 22 21

 


Index Heilpraktiker-Praxis Physiotherapie Vitametik® dolo-tape® 4-balance® TerraQuant® Neurofeedback Aura-Soma Gesundheit Wellness Link Exchange Impressum

Heilpraktiker-Praxis für Physiotherapie in Elmshorn

Vitametik® Praxis

Wellness Shop


Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: webmaster@team-elmshorn.com 
Copyright © 2001 Team-Elmshorn.com
Stand: 18. März 2016

V.i.S.d.M.: Uwe Palfner -Bookhorstweg 30 - 25337 Elmshorn